Größe zeigen


SKO-Executive-19092017-redux-neu

Die exklusive Sattelzugmaschine für Schmitz Cargobull führt nur ein Leben im CGI (Computer Generated Images). Dennoch ist sie jetzt größer, schärfer, reicher. Nach ca. 6,5 Jahren im Einsatz war es Zeit für eine Neufassung, die den gestiegenen Möglichkeiten und Ansprüchen Rechnung trägt. In der Regel ist sie ein kleines aber wichtiges Detail der Bild-Composings. Sie sorgt dafür, dass eine moderne Sattelzugmaschine den Schmitz Cargobull Trailer zieht – ohne einen echten Hersteller zu bevorzugen oder zu benachteiligen. Sie ist neutral und damit überall einsetzbar.

SCB-Truck-CGI-2017-1
Da inzwischen mehr über Animationen und Filme nachgedacht wird, wird es plötzlich wichtiger, ein vollwertiges Design zu haben, dass auch der Front mehr Aufmerksamkeit schenkt. Will man später ins Detail gehen, müssen diese dafür auch angelegt sein. So ist die neue Sattelzugmaschine die deutliche Nachfolgerin des ersten Entwurfs von 2011. Aber diesmal in Originalgröße, mit allen Details und Anbauteilen. Für mehr Glanz auf den virtuellen Straßen.

SCB-Truck-CGI-2017-3
Das bedeutet, die gesamte 3D-Konstruktion ist komplett neu erstellt worden. Alle Maße und Vorgaben wurden dabei überprüft und optimiert. Und viele Details wie z.B. ein Innenraum in der Fahrerkabine sind passend zum exklusiven Design das erste Mal überhaupt entwickelt worden. Dazu kommt eine neue Oberflächen-Textur, die ein subtilere Reflexionen und Lichtsetzungen ermöglicht.

Was unterm Kasten


Hafen-HH-VKO-Front-SCB

Anfang des Jahres präsentiert Schmitz Cargobull eine neue Fahrzeugklasse. V.KO Kastenaufbauten für Van-Fahrzeuge also leichte Transporter. Als Hauptkunden hat man im Münsterland Volkswagen und Mercedes Benz im Auge, will aber auch für andere Hersteller attraktiv bleiben. Also wird ein neutrales Fahrzeug für die Präsentation benötigt und wir gehen wieder unter die Fahrzeugdesigner. Denn bevor das CGI-Modell entstehen kann benötigt es ein eigenständiges unverwechselbares Design. Nachdem die ersten Entwürfe, die sich an den Studie für Oberkassen-SUVs orientierten, vom Kunden als “zu futuristisch” abgelehnt wurden, ist dies der exklusive Van passend zu unserer Familie von schweren Trucks.


Prototypen Animation from Nubiz Marketing on Vimeo.

Das Video zeigt das 3D-Modell in all seinen Facetten inklusive der realistisch bedienbaren Ladebordwand, die auch unser Design ist, da sie im Original in der Regel ein Zukaufteil etablierter Hersteller ist. Diesmal haben wir für den Aufbau originale Entwicklungsdaten aus dem Schmitz Cargobull-Werk in Berlin bekommen. Vor Ort haben wir die Prototypen inspiziert und vergleichende Studien bei anderen Vans gemacht. Danach ist dieses bis ins Detail durchgestaltete Fahrzeug entstanden, das im Computer im Maßstab 1:1 bereitsteht.

Hafen-HH-VKO-Heck-SCB

Weil wir so sind, wie wir sind


Nachh-Report-Preview-1

Der Nachhaltigkeitsreport von Vitakraft richtet sich an die Kunden, Handelspartner und Mitarbeiter. Hier wird der Anspruch der Marke definiert. Welche Werte die Handelnden antreiben. Wie miteinander gearbeitet und umgegangen wird. Welche zertifizierten Standards und Verhaltensregeln sind nicht verhandelbar. Dazu kommen einige Kennzahlen und Unternehmensfakten, die verdeutlichen, dass sich hier ein internationales Unternehmen präsentiert, das weltweit agiert.

Nachh-Report-Preview-3
Der Inhalt und Gestaltung leben von der Emotion, die Teil der Vitakraft-DNA sind. “Aus Liebe” will mit jeder Faser gelebt werden. So heißt der Bericht auch: “Weil wir so sind, wie wir sind“. Das Bekenntnis von Überzeugungstätern. Gleichzeitig gibt es auch eine sachliche Ebene der Fakten und ernsten Anliegen. Diese findet sich optisch in den Grafiken und dem klaren Aufbau der Texte wieder. Die Kombination spiegelt die zwei Seiten des Blicks auf ein erfolgreiches Unternehmen wider: Verstand und Herz bedingen einander – nur so entsteht ein komplettes Bild.

Nachh-Report-Preview-10Nachh-Report-Preview-13

Zaubern ist harte Arbeit

Dent Wizard macht Smart Repair für Autos: Dellen entfernen, kleine Lackschäden beseitigen, Felgen optisch aufbereiten und bei Bedarf eine Grundreinigung und Lackpflege für den Autohandel. Privatpersonen kennen den Marktführer in der Regel von der Hagelreparatur.

Dieses Anzeigenmotiv erscheint im September 2012 im Fachtitel Schadenbusiness, um deutlich hervorzuheben, dass Dent Wizard als Full Service-Anbieter dem Autohandel zusätzliche Ertragschancen nicht nur zur Hagelsaison bietet.

Unser Part ist die Arbeitsteilung mit think and work, Hannover für den Kunden. Wir haben das neue Corporate Design entwickelt, leisten die laufende Kreation für den Printbereich und nutzen immer wieder unser Talent für hyperreale Bilder.

Sondermodell

Der eigene Truck für Schmitz Cargobull: Eigenständig, unvergleichlich, einzigartig.

Wozu benötigt ein Hersteller für Trailer und Aufbauten ein eigenes Truckdesign? Weil es eben schon so viele Truckhersteller gibt. Und es merkwürdig aussieht, wenn Aufbauten, Anhänger und Auflieger ohne Zugmaschine oder LKW-Chassis sich in voller Fahrt durch atemberaubende Kulissen bewegen. Die eine Lösung für das Problem ist die Kombination mit jeder denkbaren LKW-Marke. Die elegantere Version ist die Entwicklung eines eigenen Designs, dass keinen bevorzugt, aber eben auch keinen vor den Kopf stößt. Die Marke Schmitz Cargobull bewahrt so in jedem Artwork Unabhängigkeit und wird sogar noch gestärkt. Ein willkommener Nebeneffekt ist der zukunftsweisende Aspekt eines leicht futuristischen Designs.

Für die Entwicklung der 3D-Vorlage haben wir einen richtigen Designprozess gestartet, mit der Marktrecherche zu Beginn, mit der Formfindung durch die ersten Scribbles, mehreren Designalternativen, über die Anpassung an die realen Maße einer Sattelzugmaschine bis zum Beginn des 3D-Entwurfs. Über mehrere Verfeinerungen und Formalternativen ist das endgültige Design entstanden und immer wieder mit dem Kunden abgestimmt worden. Hier ist es ein Vorteil, wenn im Entwicklungs-Team einige Industrie-Designer mitwirken.

Produkt.Feeling.

Der erste Kontakt mit der Produktwelt von Schmitz Cargobull sind die vier ‘Teaser’ für die klassische Aufteilung der Sortimente beim Kunden: Koffer, Plane, Schüttgut, Container. Hier bestimmen schöne Bilder das Layout, großzügige Stimmungen und der Blick auf das große Ganze.

Dazu kommen konstruktive Highlights und technische Finessen, die die Fahrzeuge mit dem blauen Elefanten so unverwechselbar machen. Wem der erste Überblick nicht reicht, der wird zu den ‘Trailerbooks’ greifen, die – analog nach den vier Produktgruppen aufgeteilt – Details und Optionen erschöpfend darstellen.

Eine besondere Herausforderung sind die schönen Bildwelten, wenn da vorher noch keine Welten vorhanden sind. Die Nachtszene im Hafen (oben) besteht zum Beispiel aus vier Versatzstücken von Himmel, Meer, Ladekran und Containern bevor dann endlich der Sattelzug ins Bild kommt.

Zeit für die Seele

Die Seelenwanderung beginnt schon lange bevor der Gast an der Rezeption eincheckt. Der Imageprospekt schickt den Leser auf eine kleine Reise durch das romantische Hotel in Quedlinburg, wenn er zu blättern beginnt. Für die schnelle und einfache Verteilung ist die Information bewusst portooptimiert im LangDIN angelegt. Und das Quadrat der Vorgängerbroschüre erscheint wieder beim ersten Auffalten. Zur Hervorhebung der Bilder sind diese bei gestrichenem Papier mit einer Drip-Off-Lackierung veredelt worden – zu sehen ist der Unterschied hier natürlich nicht.