Hotel mit Handschrift


hotel-am-bruehl-startseite

Kein Internetauftritt ist für die Ewigkeit. Dies ist schon die dritte Version für das Hotel am Brühl in Quedlinburg für die wir Design, Gestaltung und Inhalte entwickelt haben. Offizieller Anlass ist das 25 Jahre Jubiläum des Hotels. Tatsächlich musste Technik und Gestaltung einfach wieder auf den aktuellen Stand gehoben werden. Dazu kommt eine omnipräsente  Buchungsmöglichkeit und stringentere Darstellung von Zimmern und Suiten: Ein Hotel muss heute einfach die Vermarktung im Internet beherrschen, um die Auslastung zu optimieren. Das ändert nicht, dass ein Romantik-Hotel nie den Blick für das Schöne verlieren sollte. Ein neues Logo, eine neue Bildsprache und ein neues Farbdesign stehen als offensichtliche Beispiele für ein neues Corporate Design, das in enger Abstimmung mit der Inhaberin Claudia Wiese entwickelt wurde. Im hoteleigenen Blog steht eine ausführliche Begründung zum neuen Logo: http://blog.hotelambruehl.de/die-bestaendigkeit-und-der-wandel/

Dazu kommt viel Feinschliff auf jeder Seite und der Blick für die Details. Damit das Hotel im 25. Jahr mit frischer eigener Handschrift in die Zukunft geht. Das ist das aktuelle Zwischenergebnis … (der nächste Relaunch kommt bestimmt): www.hotelambruehl.de

Einfach GENIOS!

Das neue Kind braucht einen neuen Namen. Und das ist in einem Unternehmen bisweilen eine schwere Geburt, denn schließlich wollen viele Väter vom Inhaber, über den Aufsichtsrat, den Vorstand, die Unternehmenskommunikation bis zum Produktmarketing dem wohlgeratenen Spross nur das Beste mit auf dem Weg geben.

Die neue Fahrzeuggeneration der S.CS Curtainsider von Schmitz Cargobull werden ab dem 25. September zu den Stars auf der IAA Nutzfahrzeige 2014 gehören. Jeder soll es dann sofort spüren, dass dem Unternehmen hier ein großer Schritt vorwärts gelungen ist. Deshalb soll die neue Fahrzeuggeneration einen großen Namen bekommen.

In unseren Vorschlägen – nu biz marketing hat den Auftrag zur Namensgebung bekommen  – ist schnell der Favorit gefunden: S.CS GENIOS! Der Name ist pure Innovation und damit Programm. Nachdem alle Gremien zugestimmt haben, kann die Einladung zur IAA endlich in den Druck. Der nächste Schritt ist der zackige Entwurf für die Trailerbeklebung. Die Vor-Pressekonferenz zur IAA und damit der erste große Auftritt des GENIOS steht an. Großes kündigt sich hier bisweilen im Sauseschritt an.

Inzwischen ist das neue Fahrzeug mit der auffälligen Beschriftung ein beliebter Hintergrund für “offizielle Fototermine”. Hier ist es das Pressefoto vom Besuch des nordrhein-westfälischen Verkehrsministers Herrn Groschek bei den beiden Herren Schöpker und Klement des Vorstandes der Schmitz Cargobull AG.

Handarbeit

Einen Sattelkipper weitgehend mit einem Smartphone zu steuern, das ist das Ziel der S.KI-App. In einer Kooperation mit Knorr Bremse hat Schmitz Cargobull einen Innovationstrailer zur BAUMA Messe entwickelt, der über die App wichtige Funktionen fernsteuert.

Der App den typischen Schmitz Cargobull Look zu geben ist hier unsere Aufgabe gewesen. Das betrifft jeden einzelnen Funktionsbutton, den allgemeinen Aufbau des Screens, das dazugehörige Gestaltungsraster und die Abstimmung der einzelnen Screens zueinander. Eine klassische Corporate Design Aufgabe im modernen Gewand.