Weil wir so sind, wie wir sind


Nachh-Report-Preview-1

Der Nachhaltigkeitsreport von Vitakraft richtet sich an die Kunden, Handelspartner und Mitarbeiter. Hier wird der Anspruch der Marke definiert. Welche Werte die Handelnden antreiben. Wie miteinander gearbeitet und umgegangen wird. Welche zertifizierten Standards und Verhaltensregeln sind nicht verhandelbar. Dazu kommen einige Kennzahlen und Unternehmensfakten, die verdeutlichen, dass sich hier ein internationales Unternehmen präsentiert, das weltweit agiert.

Nachh-Report-Preview-3
Der Inhalt und Gestaltung leben von der Emotion, die Teil der Vitakraft-DNA sind. “Aus Liebe” will mit jeder Faser gelebt werden. So heißt der Bericht auch: “Weil wir so sind, wie wir sind“. Das Bekenntnis von Überzeugungstätern. Gleichzeitig gibt es auch eine sachliche Ebene der Fakten und ernsten Anliegen. Diese findet sich optisch in den Grafiken und dem klaren Aufbau der Texte wieder. Die Kombination spiegelt die zwei Seiten des Blicks auf ein erfolgreiches Unternehmen wider: Verstand und Herz bedingen einander – nur so entsteht ein komplettes Bild.

Nachh-Report-Preview-10Nachh-Report-Preview-13

Es werde Licht

Die Broschüre zum Sattelkoffer Executive Package präsentiert die erste Komplettlösung von Schmitz Cargobull für den temperierten Transport. Fünf Bausteine vom Auflieger bis zum integrierten Service bekommt der Kunde künftig aus einer Hand.

Auch die Broschüre geht neue Wege: Der grafische Auftritt zeigt das Produkt hochwertig und ist optisch leichter mit mehr Weißraum als z. B. die aktuellen Broschüren. Weniger ist im Moment mehr in der Evolution der Produktpräsentation von Schmitz Cargobull.

Zum Arbeitspensum zur Produkteinführung des Executive Packages gehören neben der Broschüre noch die Mailingvariante in Lang DIN, die Printanzeige, das Internetartwork, die Vertriebsinformation und der Hinweis in den aktuellen Messeeinladungen.

Expertenwissen

Elektronisch oder Hardcopy … die aktuellen Produktbroschüren gibt es in beiden Versionen. Als animiertes, formatoptimiertes PDF erleichtern Links und eine Funktionsleiste die Navigation. Das Layout nimmt darauf Rücksicht. Jede Doppelseite im Print lässt sich in zwei EInzelseiten im PDF zerlegen. Jede PDF-Seite funktioniert dann als eigenständige Einheit mit eigner Headline und abgeschlossenen Themen und Inhalten. Randvoll mit Fakten und Details bieten die Broschüren das geballte Produktwissen von Schmitz Cargobull. Mit 28 bis 42 Seiten sind die Themenhefte wie geschaffen für die Übersetzung für die europäischen Importeure. Die hatten bislang häufig die Kosten für die Übersetzung der großen vier Trailerbooks gescheut.

Zwölf Themenbroschüren zu den wesentlichen Produktgruppen, Services, Ladungssicherung und das neue Kühlgerät, jeweils verfügbar in deutsch und englisch, das ist die Broschürenwelt von Schmitz Cargobull zur IAA. Dazu kommt die inhaltliche und optische Überarbeitung der vier großen Produktkataloge sowie die Aktualisierung der sechs Argumentationsleitfäden. Das sind fast 960 Seiten, die gestaltet und redaktionell betreut werden wollen. Darin stecken über 1.200 neue und aktualisierte Artworks, von denen ca. 270 digitale Highend-Composings auf großer Bühne sind. Nicht zu unterschätzen ist der Aufwand der digitalen Formate. Jede Broschüre gibt es neben der Printfassung in zwei animierten Versionen für iPad und PC-Download, die auf die unterschiedlichen Funktionen der Browser Rücksicht nehmen müssen. Daneben gibt es noch die statische PDF-Versionen für Schulung und Dokumentation. Und nach der Messe kommen weitere Sprachversionen ausgewählter Titel hinzu. In der Regel auch hier in fünffacher Variante.

Small is beautiful

Die Minibroschüren im LangDin-Format sind des Vertriebs Liebling. Knapp und kompakt zeigen sie die wichtigsten Produkt-Highlights und binden gleich den Mehrwert der Value Added Services von Schmitz Cargobull ein. Da im Fokus die Neuheiten und Umsatzbringer stehen, liegen die schmalen Hefte auch häufiger in Fachzeitschriften. Zudem gibt es inzwischen schon Übersetzungen für England, Portugal, Frankreich, Italien und Spanien.

Mehr.Wert.

Passend zur neuen Broschürenwelt für die Produkte gibt es neue Prospekte für die Value Added Services von Schmitz Cargobull. Für Finanzierung, Trailer-Telematik, Ersatzteile und Full Service sowie für die 1.200 Service-Partner plus den Second Hand Store finden interessierte Kunden hier Informationen zu den Dienstleistungen rund um den Trailer. Doch wie etwas zeigen, das selten etwas Handfestes vorweisen kann? Die Lösung ist nicht der bekannte Griff in die Bilddatenbanken lachender Geschäftsleute, freundlicher Telefonistinnen und glücklicher Schreibtischrunden. Aber stattdessen zeigen blaue Infografiken Zusammenhänge, Prozesse und Serviceleistungen. Information und Illustration bilden so eine Einheit und geben den Services zugleich ein unverwechselbares Gesicht.

Für einzelne Servicethemen von Cargobull Parts and Services gibt es knappe Flyer, die dann aber teilweise in 16 Sprachen wie für den 24h Euroservice. Der bunte Umschlag mit Sichtfenster ist die Hülle für Werkseinladungen vom Vertrieb in Frankreich. Eine eigene Stanzform ist extra dafür entwickelt worden, um dem Standardbriefbogen aus dem Bürodrucker das notwendige Gewicht zu verleihen.

 

Produkt.Feeling.

Der erste Kontakt mit der Produktwelt von Schmitz Cargobull sind die vier ‘Teaser’ für die klassische Aufteilung der Sortimente beim Kunden: Koffer, Plane, Schüttgut, Container. Hier bestimmen schöne Bilder das Layout, großzügige Stimmungen und der Blick auf das große Ganze.

Dazu kommen konstruktive Highlights und technische Finessen, die die Fahrzeuge mit dem blauen Elefanten so unverwechselbar machen. Wem der erste Überblick nicht reicht, der wird zu den ‘Trailerbooks’ greifen, die – analog nach den vier Produktgruppen aufgeteilt – Details und Optionen erschöpfend darstellen.

Eine besondere Herausforderung sind die schönen Bildwelten, wenn da vorher noch keine Welten vorhanden sind. Die Nachtszene im Hafen (oben) besteht zum Beispiel aus vier Versatzstücken von Himmel, Meer, Ladekran und Containern bevor dann endlich der Sattelzug ins Bild kommt.