Die letzte Meile

 

Weihnachtsposter Schmitz Cargobull 2017
Unser großes Weihnachtsposter für Schmitz Cargobull hat inzwischen Tradition. Seit 2010 gibt es jedes Jahr ein besonderes Motiv für Mitarbeiter, die Werke und Vertriebsstellen, in dem für die rechte Weihnachtsstimmung viel Herzblut und noch mehr Bildbearbeitung steckt. Damit jedes Jahr auf ein Neues die Trailer, Anhänger und Aufbauten von Schmitz Cargobull den Weihnachtsmann und seine Helfer bei der Weihnachtslogistik perfekt unterstützen können.

In diesem Jahr nutzen wir, dass Schmitz Cargobull mit dem V.KO Van Bodies 2017 eine neue Fahrzeugklasse eingeführt hat, die besonders für die Anlieferung “auf der letzten Meile” konzipiert ist. Jetzt liefert der Weihnachtsmann die Pakete auch mit Schmitz Cargobull direkt bis vor die Haustür. Und drinnen steigt inzwischen die große Elefanten-Fete. Wer das winterliche Haus davor gesehen hat, hätte nie gedacht, was nach wenigen Stunden und 63 Photoshop-Ebenen später hier alles passiert.

Vorlage-Weihnachten_618607007

Dies ist das Originalbild von “Weston” bei Shutterstock

Größe zeigen


SKO-Executive-19092017-redux-neu

Die exklusive Sattelzugmaschine für Schmitz Cargobull führt nur ein Leben im CGI (Computer Generated Images). Dennoch ist sie jetzt größer, schärfer, reicher. Nach ca. 6,5 Jahren im Einsatz war es Zeit für eine Neufassung, die den gestiegenen Möglichkeiten und Ansprüchen Rechnung trägt. In der Regel ist sie ein kleines aber wichtiges Detail der Bild-Composings. Sie sorgt dafür, dass eine moderne Sattelzugmaschine den Schmitz Cargobull Trailer zieht – ohne einen echten Hersteller zu bevorzugen oder zu benachteiligen. Sie ist neutral und damit überall einsetzbar.

SCB-Truck-CGI-2017-1
Da inzwischen mehr über Animationen und Filme nachgedacht wird, wird es plötzlich wichtiger, ein vollwertiges Design zu haben, dass auch der Front mehr Aufmerksamkeit schenkt. Will man später ins Detail gehen, müssen diese dafür auch angelegt sein. So ist die neue Sattelzugmaschine die deutliche Nachfolgerin des ersten Entwurfs von 2011. Aber diesmal in Originalgröße, mit allen Details und Anbauteilen. Für mehr Glanz auf den virtuellen Straßen.

SCB-Truck-CGI-2017-3
Das bedeutet, die gesamte 3D-Konstruktion ist komplett neu erstellt worden. Alle Maße und Vorgaben wurden dabei überprüft und optimiert. Und viele Details wie z.B. ein Innenraum in der Fahrerkabine sind passend zum exklusiven Design das erste Mal überhaupt entwickelt worden. Dazu kommt eine neue Oberflächen-Textur, die ein subtilere Reflexionen und Lichtsetzungen ermöglicht.

Was unterm Kasten


Hafen-HH-VKO-Front-SCB

Anfang des Jahres präsentiert Schmitz Cargobull eine neue Fahrzeugklasse. V.KO Kastenaufbauten für Van-Fahrzeuge also leichte Transporter. Als Hauptkunden hat man im Münsterland Volkswagen und Mercedes Benz im Auge, will aber auch für andere Hersteller attraktiv bleiben. Also wird ein neutrales Fahrzeug für die Präsentation benötigt und wir gehen wieder unter die Fahrzeugdesigner. Denn bevor das CGI-Modell entstehen kann benötigt es ein eigenständiges unverwechselbares Design. Nachdem die ersten Entwürfe, die sich an den Studie für Oberkassen-SUVs orientierten, vom Kunden als “zu futuristisch” abgelehnt wurden, ist dies der exklusive Van passend zu unserer Familie von schweren Trucks.


Prototypen Animation from Nubiz Marketing on Vimeo.

Das Video zeigt das 3D-Modell in all seinen Facetten inklusive der realistisch bedienbaren Ladebordwand, die auch unser Design ist, da sie im Original in der Regel ein Zukaufteil etablierter Hersteller ist. Diesmal haben wir für den Aufbau originale Entwicklungsdaten aus dem Schmitz Cargobull-Werk in Berlin bekommen. Vor Ort haben wir die Prototypen inspiziert und vergleichende Studien bei anderen Vans gemacht. Danach ist dieses bis ins Detail durchgestaltete Fahrzeug entstanden, das im Computer im Maßstab 1:1 bereitsteht.

Hafen-HH-VKO-Heck-SCB

Qualitätsarbeit

Im Geschäftsjahr 2014/2015 wird zum ersten Mal unter den Werken der Schmitz Cargobull AG ein Product Quality Award in zwei Kategorien ausgeschrieben. Zum einen wird die absolute Top-Qualität aller Werke untereinander ausgezeichnet. Zusätzlich wird die größte interne Verbesserung belohnt. Für beide Klassen haben wir repräsentative Wandertrophäen als Einzelstücke gestaltet, die formal miteinander verwandt sind und dennoch jeweils einen eigenständigen Wert repräsentieren. Beim “Top Production Quality Award” ragt der blaue Stab als Sieger mitten heraus unter den unterschiedlichen Leistungsleveln, die unten einen gemeinsamen Block bilden. Der “Best Improvement Quality Award” steigt in den unterschiedlichen Stufen kontinuierlich an, bis an der Ecke die höchste Verbesserung erreicht wird.

Um die Entscheidung für den Kunden zu erleichtern, präsentieren sich beide Trophäen schon in der Entwurfsphase als Computeranimation. Mit 3D-Renderings als Key Visual startet die Ausschreibung in den Werken. Parallel entstehen die echten Pokale bei Spezialisten für die Kunststoff-Verarbeitung. Die Höhe von über 60 cm pro Award erwies sich als unerwartete Hürde, da die blauen Quadratstäbe extra gegossen werden mussten. In der notwendigen Stärke gibt es keine Halbzeuge mehr im Regal der Acrylindustrie. Im intensiven Dialog mit den Produzenten mussten noch einige weitere Details geklärt werden, bis am Ende beide Preise in ihrer ganzen Pracht strahlen. Und das Spiel der Lichtbrechungen durch den blauen Stab im senkrechten Stumpf ist je nach Betrachtungswinkel noch intensiver als in der Simulation aus dem Computer.

On the Road again

Die Sattelzugmaschine, unser eigenes Design für Schmitz Cargobull, ist ein komplett virtueller Verkehrsteilnehmer, dessen 3D-Daten nur im Rechner fahren. Aber, dass mit so einem Modell sich nicht nur fotorealistische Composings erstellen lassen, zeigt dieser kurze Film:

Auch Produktfilme und Animationen bekommen so eine unverwechselbare Zugkraft.

Sondermodell

Der eigene Truck für Schmitz Cargobull: Eigenständig, unvergleichlich, einzigartig.

Wozu benötigt ein Hersteller für Trailer und Aufbauten ein eigenes Truckdesign? Weil es eben schon so viele Truckhersteller gibt. Und es merkwürdig aussieht, wenn Aufbauten, Anhänger und Auflieger ohne Zugmaschine oder LKW-Chassis sich in voller Fahrt durch atemberaubende Kulissen bewegen. Die eine Lösung für das Problem ist die Kombination mit jeder denkbaren LKW-Marke. Die elegantere Version ist die Entwicklung eines eigenen Designs, dass keinen bevorzugt, aber eben auch keinen vor den Kopf stößt. Die Marke Schmitz Cargobull bewahrt so in jedem Artwork Unabhängigkeit und wird sogar noch gestärkt. Ein willkommener Nebeneffekt ist der zukunftsweisende Aspekt eines leicht futuristischen Designs.

Für die Entwicklung der 3D-Vorlage haben wir einen richtigen Designprozess gestartet, mit der Marktrecherche zu Beginn, mit der Formfindung durch die ersten Scribbles, mehreren Designalternativen, über die Anpassung an die realen Maße einer Sattelzugmaschine bis zum Beginn des 3D-Entwurfs. Über mehrere Verfeinerungen und Formalternativen ist das endgültige Design entstanden und immer wieder mit dem Kunden abgestimmt worden. Hier ist es ein Vorteil, wenn im Entwicklungs-Team einige Industrie-Designer mitwirken.